Mönch

Das Wort "Mönch" leitet sich ab vom griechischen "monachos", was soviel bedeutet wie: allein lebend. Es ist eine religiöse Urerfahrung: Gott suchen heißt einige Zeit allein sein. Im Gebet, im Lesen der Bibel und bei der Meditation braucht der Mensch das Alleinsein.

Nur wer ganz "bei sich" ist, kann auch bei Gott sein. Darum haben sich Menschen zu allen Zeiten für diesen Weg des Dienens und der Suche nach Gott entschieden. In den letzten Jahren nehmen viele Menschen auch als Gast eine kurze "Auszeit" im Kloster, um wieder zur Besinnung zu kommen.



 


 

Gemeindesuche


 

zum Artikel: Herder-Förderpreis: Glaube und Erfahrung. Christlicher Glaube ist erfahrbar

 

Aktuelles

 

Mai 26 Trinitatis
Weimar, Sa. 26.05.18
Mai 26 JUBELKONFIRMATION
Weimar, Sa. 26.05.18
15:30 Uhr bis 18:00 Uhr
Mai 26 Frühlingskonzert - Kulturzeit in St. Ursula
Weimar, Sa. 26.05.18
17:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Mai 27 Gottesdienst mit Einsegnung - Jubelkonfirmation
Weimar, So. 27.05.18
10:00 Uhr bis 11:00 Uhr
Mai 27 THEMENGOTTESDIENST IN DER KREUZKIRCHE
Weimar, So. 27.05.18
10:00 Uhr bis 11:00 Uhr

 

Losung & Lehrtext

24.05.2018
Wohl dem, dem die Übertretungen vergeben sind, dem die Sünde bedeckt ist! Jesus sagt über die Frau: Ihre vielen Sünden sind vergeben, denn sie hat viel geliebt; wem aber wenig vergeben wird, der liebt wenig.
Psalm 32,1 Lukas 7,47

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine www.ebu.de.
Weitere Informationen finden sie hier. Herrnhuter Losungen