Konfirmation

In der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland feiern an den Sonntagen zwischen Ostern und Pfingsten jährlich etwa 4.000 junge Menschen Konfirmation.

Confirmatio bedeutet soviel wie "Befestigen, Bekräftigen". Konfirmandinnen und Konfirmanden befestigen ihren Glauben an Christus. Wer als Kind getauft wurde, bekräftigt zudem das Taufversprechen der Eltern und Paten. Das alles geschieht in einem festlichen Gottesdienst, der Konfirmation.

An diesem Tag werden die jungen Menschen gesegnet und mit einem besonderen Bibelvers, dem Konfirmandenspruch, ins Leben begleitet. In Gemeinden ohne Kinderabendmahl gehen die Jugendlichen erstmals zur Konfirmation zum Abendmahl.

Mit dem großen Fest werden zugleich Rechte und Pflichten übertragen. Wer konfirmiert ist, kann in der Gemeinde mitbestimmen, erhält das kirchliche Wahlrecht und kann auch selbst kirchliche Ämter wie das Patenamt übernehmen.

Zum "Konfi-Unterricht" werden Mädchen und Jungen zwischen 12 und 14 Jahren eingeladen. Die Taufe ist dabei keine Voraussetzung. Wer nicht als Kind getauft wurde, kann sich in der Konfirmandenzeit taufen lassen.

Den Heranwachsenden werden wichtige Grundkenntnisse der Bibel und des Glaubens vermittelt und sie lernen in der Gruppe das Gemeindeleben und den Gottesdienst besser kennen. Die Konfirmandinnen und Konfirmanden beteiligen sich selbst durch Praktika und erleben christliche Gemeinschaft auf Freizeiten oder Jugendcamps.

Gerade im schwierigen Übergang zum Erwachsenwerden sollen die Jugendlichen ihre Lebensfragen stellen können. "Konfirmandenarbeit bedeutet, Möglichkeiten für das Wachsen im eigenen christlichen Glauben und zur Beheimatung in der Gemeinschaft der Kirche zu eröffnen." (Rahmenordnung für die Arbeit mit Konfirmandinnen und Konfirmanden in der EKM)

Copyright: Evangelischer Kirchenfunk Niedersachsen GmbH



 


 

Gemeindesuche


 

Reformationsjubiläum

zum Artikel: Herder-Förderpreis: Glaube und Erfahrung. Christlicher Glaube ist erfahrbar

 

Aktuelles

 

Apr 13 Ketzer, Spalter, Glaubenslehrer - Luther aus katholischer Sicht
Eisenach, Do. 13.04.17
10:00 Uhr
bis 30.12.18
17:00 Uhr
Nov 14 „Bekenntniszeichen" - Die Junge Gemeinde in der DDR im Spannungsfeld zwischen Staat und Kirche
Erfurt, Di. 14.11.17
08:00 Uhr
bis 04.12.17
21:00 Uhr
Nov 21 „Was bleibt vom Reformationsjahr 2017?“ - AEU-Unternehmergespräch
Erfurt, Di. 21.11.17
19:00 Uhr bis 21:30 Uhr
Nov 27 „Hier stehe ich und kann nicht anders!“ - Martin Luther, Martin Luther King und die Musik
Weimar, Mo. 27.11.17
19:00 Uhr
Dez 2 Klangwolke I "Himmelsburg" (ehemalige Schlosskapelle) im Stadtschloss
Weimar, Sa. 02.12.17
14:00 Uhr

 

Losung & Lehrtext

20.11.2017
Ihr sollt nichts dazutun zu dem, was ich euch gebiete, und sollt auch nichts davontun, auf dass ihr bewahrt die Gebote des HERRN, eures Gottes. Jesus sprach zu ihnen: Meine Mutter und meine Brüder sind diese, die Gottes Wort hören und tun.
5.Mose 4,2 Lukas 8,21

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine www.ebu.de.
Weitere Informationen finden sie hier. Herrnhuter Losungen