Erntedank

Für die Schöpfung danken und daran denken, sie zu bewahren. Darum geht es im Erntedank-Gottesdienst, der oft mit Familien gefeiert wird: Gott für alles zu danken, was ich habe - und auch an die zu denken, die nicht genug zum leben haben.

Das Erntedankfest ist das farbenfrohste im Kirchenjahr. Der Altar leuchtet vor lauter Früchten und Gemüse wie Kürbisse, Kohl, Äpfel und Trauben. Dazu liegt Brot auf dem Altar. In manchen Orten werden auch Erntesträuße oder kunstvolle Erntekronen gebunden.

Erntedank wird im Oktober gefeiert, meist am Sonntag nach Michaelis (das ist der 29. September). In manchen Gegenden gibt es rundum Erntefeste mit Tanz, in ländlichen Gemeinden auch Kerwe und Jahrmärkte.

Copyright: Evangelischer Kirchenfunk Niedersachsen GmbH



 


 

Gemeindesuche


 

Reformationsjubiläum

zum Artikel: Herder-Förderpreis: Glaube und Erfahrung. Christlicher Glaube ist erfahrbar

 

Aktuelles

 

Apr 13 Ketzer, Spalter, Glaubenslehrer - Luther aus katholischer Sicht
Eisenach, Do. 13.04.17
10:00 Uhr
bis 30.12.18
17:00 Uhr
Nov 3 AUSSTELLUNG
Weimar, Fr. 03.11.17
bis 25.11.17
Nov 14 „Bekenntniszeichen" - Die Junge Gemeinde in der DDR im Spannungsfeld zwischen Staat und Kirche
Erfurt, Di. 14.11.17
08:00 Uhr
bis 04.12.17
21:00 Uhr
Nov 21 „Was bleibt vom Reformationsjahr 2017?“ - AEU-Unternehmergespräch
Erfurt, Di. 21.11.17
19:00 Uhr bis 21:30 Uhr
Nov 24 ORCHESTERKONZERT
Weimar, Fr. 24.11.17
19:30 Uhr bis 21:00 Uhr

 

Losung & Lehrtext

19.11.2017
Der HERR, dein Gott, hat dich gesegnet in allen Werken deiner Hände. So ist nun weder der etwas, der pflanzt, noch der begießt, sondern Gott, der das Gedeihen gibt.
5.Mose 2,7 1.Korinther 3,7

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine www.ebu.de.
Weitere Informationen finden sie hier. Herrnhuter Losungen