Botenläufer aus Wittenberg werden in Weimar begrüßt

(21.05.2015) — csperling

950 Kilometer von Torgau nach KronachDas Cranach-Jahr zum Anlass nehmend sind mehr als 30 Botenläufer aus Wittenberg seit 15. Mai zwischen Torgau und Kronach auf 950 Kilometern unterwegs, um das Themenjahr "Reformation - Bild und Bibel" mit dem Cranach-Jubiläum auf ihre Weise hervorzuheben.

Am Donnerstag, 21. Mai, 10 Uhr auf dem Herderplatz, Weimar werden die Botenläufer vor der Stadtkirche St. Peter und Paul von Weimars Bürgermeister Peter Kleine, Stadtkulturdirektorin Julia Miehe und André Poppowitsch, Beauftragter für die Reformationsdekade im Kirchenkreis Weimar, empfangen. Die Botenläufer führen seit mehr als 20 Jahren Laufveranstaltungen mit historischem und touristischem Hintergrund durch. Sportlich und kulturhistorisch interessierte Wittenberger sind in dem Verein aktiv, um auf historische Zusammenhänge hinzuweisen und soziales Engagement zu zeigen. Die Botenläufer Wittenberg können sich auf eine lange Tradition von mehr als 500 Jahren berufen. Schon zu Zeiten von Martin Luther überbrachten sie Botschaften in alle Himmelsrichtungen.

Während des Empfangs in Weimar erfahren die Gäste Details zur Weimarer Reformationsgeschichte und der Bedeutung des Cranach-Altars in der Stadtkirche. Ein Teil der Botenläufer wird in historischen Kostümen erscheinen. Während des Treffens wird ein "Historisches Symbol" aus der Stadtkirche St. Wittenberg an Weimar überreicht. Weitere Informationen finden Sie im Anhang.



 

 


 

Gemeindesuche


 

Reformationsjubiläum

zum Artikel: Herder-Förderpreis: Glaube und Erfahrung. Christlicher Glaube ist erfahrbar

 

Aktuelles

 

Apr 13 Ketzer, Spalter, Glaubenslehrer - Luther aus katholischer Sicht
Eisenach, Do. 13.04.17
10:00 Uhr
bis 30.12.18
17:00 Uhr
Nov 3 AUSSTELLUNG
Weimar, Fr. 03.11.17
bis 25.11.17
Nov 14 „Bekenntniszeichen" - Die Junge Gemeinde in der DDR im Spannungsfeld zwischen Staat und Kirche
Erfurt, Di. 14.11.17
08:00 Uhr
bis 04.12.17
21:00 Uhr
Nov 21 „Was bleibt vom Reformationsjahr 2017?“ - AEU-Unternehmergespräch
Erfurt, Di. 21.11.17
19:00 Uhr bis 21:30 Uhr
Nov 24 ORCHESTERKONZERT
Weimar, Fr. 24.11.17
19:30 Uhr bis 21:00 Uhr

 

Losung & Lehrtext

18.11.2017
Das Volk, das im Finstern wandelt, sieht ein großes Licht, und über denen, die da wohnen im finstern Lande, scheint es hell. Jesus Christus hat sich selbst für uns gegeben, damit er uns erlöste von aller Ungerechtigkeit und reinigte sich selbst ein Volk zum Eigentum, das eifrig wäre zu guten Werken.
Jesaja 9,1 Titus 2,14

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine www.ebu.de.
Weitere Informationen finden sie hier. Herrnhuter Losungen