Kirchentag auf dem Weg in Weimar bittet um Gastfreundschaft

(18.01.2017) — csperling

In diesem Jahr feiern wir 500 Jahre Reformation!

Der Kirchentag auf dem Weg wird Ende Mai daher hunderte Veranstaltungen in Jena und Weimar anbieten. Mehrere tausend Gäste suchen dann für einige Nächte eine Bleibe. Viele übernachten in Hotels und Pensionen, andere suchen in Schulen eine Unterkunft - auf Isomatten, Feldbetten oder Luftmatratzen. Für Besucherinnen und Besucher, denen diese Art der Unterbringung nicht möglich ist - seien es ältere Menschen, Familien mit kleinen Kindern, Menschen mit Behinderung oder auch internationale Gäste werden jetzt private Unterkünfte gesucht.
Die Menschen in Weimar sind bekannt für ihre Gastfreundschaft. Und genau diese Gastfreund-schaft spricht der Kirchentag auf dem Weg jetzt unter dem Motto "Doch an Betten fehlt‘s im Revier" an. Und das Organisationsteam bekommt dabei schon jetzt große Unterstützung. Schirmherr der begleitenden Kampagne ist Weimars Oberbürgermeister Stefan Wolf: "Ich freue mich, wenn die Besucher des Kirchentages auf dem Weg die Gastfreundschaft Weimars auch dadurch erfahren, dass zahlreiche Weimarinnen und Weimarer ihre Türen öffnen und Privat-quartiere zur Verfügung stellen."
Gemeinsam mit Superintendent Henrich Herbst stellte Stefan Wolf heute das Kampagnen-Motiv vor. Für Heinrich Herbst steht fest: "Der Kirchentag auf dem Weg ist ein Höhepunkt im Reforma-tionsjubiläumsjahr 2017. Da erwarten wir viele Gäste. Hotels und Gemeinschaftsunterkünfte in Schulen werden nicht ausreichen. Es werden auch Privatquartiere benötigt. Meine Frau und ich, wir sind gespannt auf das interessante Programm zum Kirchentag. Wir werden auch unsere Gästebetten im Pfarrhaus beziehen. Wir freuen uns schon darauf, neue Leute kennenzulernen. Wir laden auch andere in und um Weimar ein, den Kirchentagsbesuchern ein Quartier zu bieten. Wir sind sicher, es wird sich rumsprechen, in Weimar und dem Weimarer Land sind wunderbare Gastgeberinnen und Gastgeber."
Und Stefan Wolf ergänzt: "Wer einen Kirchentagsgast aufnehmen möchte, braucht kein Gästezimmer. Ein Schlafsofa oder eine Liege im Wohnzimmer reichen völlig aus. Bringen Sie Ihre Gäste genauso unter, wie auch Ihre Freunde oder Familienangehörigen."

Wer Teilnehmende des Kirchentages auf dem Weg aufnehmen möchte, füllt am besten das Online-Formular unter www.r2017.org/betten aus, schreibt eine E-Mail an quartiere[ät]r2017.org oder ruft an unter 03491 / 6434-707. Die zentrale Telefonnummer in der Geschäftsstelle in Lu-therstadt Wittenberg gilt für alle Kirchentag auf dem Weg-Städte. Weitere Informationen gibt es online unter www.r2017.org/betten.

Über uns:
Der Verein Reformationsjubiläum 2017 wurde von der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und dem Deutschen Evangelischen Kirchentag (DEKT) gegründet, um die großen Ver-anstaltungen für das Reformationsjubiläum zu planen und umzusetzen. Das hat mit dem Euro-päischen Stationenweg "Geschichten auf Reisen" am 3. November 2016 in Genf begonnen. Auf der Tour mit 68 Stationen in 19 europäischen Ländern werden Geschichten der Reformation ein-gesammelt - nachzulesen auf dem Blog: "Geschichten auf Reisen", mündet in die Weltausstellung Reformation "Tore der Freiheit" in Lutherstadt Wittenberg. Von 20. Mai bis 10. September 2017 werden in sieben Themenbereichen und 16 Themenwochen aktuelle Fragen diskutiert und in vielen kulturellen und künstlerischen Formen und Darstellungen aufgegriffen. Am 25. Mai 2017 beginnen in acht mitteldeutschen Städten sechs Kirchentage auf dem Weg, die zusammen mit dem 36. Deutschen Evangelischen Kirchentag zum Festwochenende führen. Am 28. Mai feiern Hunderttausende beim Festgottesdienst auf den Elbwiesen im Süden von Lutherstadt Wittenberg Reformation. Danach finden in Lutherstadt Wittenberg von 31. Mai bis 10. September die Konfi- und JugendCamps mit rund 25.000 jungen Menschen statt.



 


 

Gemeindesuche


 

Reformationsjubiläum

zum Artikel: Herder-Förderpreis: Glaube und Erfahrung. Christlicher Glaube ist erfahrbar

 

Aktuelles

 

Apr 13 Ketzer, Spalter, Glaubenslehrer - Luther aus katholischer Sicht
Eisenach, Do. 13.04.17
10:00 Uhr
bis 30.12.18
17:00 Uhr
Nov 14 „Bekenntniszeichen" - Die Junge Gemeinde in der DDR im Spannungsfeld zwischen Staat und Kirche
Erfurt, Di. 14.11.17
08:00 Uhr
bis 04.12.17
21:00 Uhr
Nov 27 „Hier stehe ich und kann nicht anders!“ - Martin Luther, Martin Luther King und die Musik
Weimar, Mo. 27.11.17
19:00 Uhr
Dez 2 Klangwolke I "Himmelsburg" (ehemalige Schlosskapelle) im Stadtschloss
Weimar, Sa. 02.12.17
14:00 Uhr
Dez 2 Klangwolke I "Himmelsburg" (ehemalige Schlosskapelle) im Stadtschloss
Weimar, Sa. 02.12.17
14:00 Uhr

 

Losung & Lehrtext

22.11.2017
Hilf deinem Volk und segne dein Erbe und weide und trage sie ewiglich! Jesus spricht: Ich habe noch andere Schafe, die sind nicht aus diesem Stall; auch sie muss ich herführen, und sie werden meine Stimme hören, und es wird #eine# Herde und #ein# Hirte werden.
Psalm 28,9 Johannes 10,16

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine www.ebu.de.
Weitere Informationen finden sie hier. Herrnhuter Losungen