Kirchentag auf dem Weg Jena/Weimar endete

(29.05.2017) — csperling

Mit einem Sendungsgottesdienst und dem Konzertabend "Freiheit zum Leben" endete am Samstagabend auf dem Jenaer Markt das Kirchentagsprogramm in Jena und Weimar. Damit wurden die Kirchentagsbesucher auf den Weg geschickt zum großen Festgottesdienst vor den Toren Wittenbergs.

In zahlreichen kleinen und großen Veranstaltungen wurde dem Kirchentagsmotto "Nun sag, wie hast du’s mit der Religion?" nachgegangen. Dazu gehörten große Open-Air-Angebote wie der Willkommensabend in Weimar oder der Konzertabend "Widerstand damals und heute" in Jena.
"Es war ein lebendiger Kirchentag mit einer guten Atmosphäre und ausgelassenen Stimmung in beiden Städten," sagt Rainer Weitzel, Organisationsleiter des Kirchentages auf dem Weg Jena/Weimar. "Allein zum Willkommensabend in Weimar kamen 5000 Menschen, der Konzertabend ‚Widerstand damals und heute‘ lockte 1500 Besucher an und zum Sendungsgottesdienst kamen 600 Teilnehmende." Ebenso war der Kirchentag geprägt von hochkarätig besetzten Podien, spannenden Vorträgen und vielfältigen kleineren Veranstaltungsformaten. "Das Interesse der Teilnehmenden an den Themen der Veranstaltungen war deutlich spürbar, auch wenn in einzelnen Veranstaltungen vielleicht wenige Besucher waren," ergänzt Rainer Weitzel.
Die Teilnehmendenzählung in allen Einzelveranstaltungen hat für Donnerstag 7100, für Freitag 8000 und für Samstag 7000 Teilnehmende ergeben. Damit besuchten in den drei Tagen des Kirchentages 22100 Teilnehmende die einzelnen Veranstaltungen. Die Zahl der ausgegebenen Karten (Dauerkarten, Tageskarten, Einzelveranstaltungstickets) liegt in Jena und Weimar bei ca. 3800.
"Mit diesen Zahlen können wir zufrieden sein, auch wenn wir uns durchaus mehr erhofft haben," meint Rainer Weitzel. Es zeigte sich, dass vor allem Gottesdienste und Open-Air-Veranstaltungen, für die keine Tickets benötigt wurden, Besucher angezogen haben. Ebenso bestand ein ausgeprägtes Interesse an Einzelveranstaltungstickets.
Ohne das Engagement von ca. 150 Helferinnen und Helfern wäre der reibungslose Ablauf des Kirchentages nicht möglich gewesen. "Für ihren Einsatz sind wir sehr dankbar. Es ist fantastisch, wie viele Menschen sich in beiden Städten in den Kirchentag auf dem Weg eingebracht haben," betont Rainer Weitzel. "Durch ihren Einsatz ist nicht nur das tolle Programm, sondern auch die wunderbare Stimmung während der letzten Tage entstanden."

Für Rückfragen: Christof Vetter, 03491-6434730, c.vetter[ät]r2017.org



 


 

Gemeindesuche


 

Reformationsjubiläum

zum Artikel: Herder-Förderpreis: Glaube und Erfahrung. Christlicher Glaube ist erfahrbar

 

Aktuelles

 

Apr 13 Ketzer, Spalter, Glaubenslehrer - Luther aus katholischer Sicht
Eisenach, Do. 13.04.17
10:00 Uhr
bis 30.12.18
17:00 Uhr
Nov 3 AUSSTELLUNG
Weimar, Fr. 03.11.17
bis 25.11.17
Nov 14 „Bekenntniszeichen" - Die Junge Gemeinde in der DDR im Spannungsfeld zwischen Staat und Kirche
Erfurt, Di. 14.11.17
08:00 Uhr
bis 04.12.17
21:00 Uhr
Nov 21 „Was bleibt vom Reformationsjahr 2017?“ - AEU-Unternehmergespräch
Erfurt, Di. 21.11.17
19:00 Uhr bis 21:30 Uhr
Nov 24 ORCHESTERKONZERT
Weimar, Fr. 24.11.17
19:30 Uhr bis 21:00 Uhr

 

Losung & Lehrtext

18.11.2017
Das Volk, das im Finstern wandelt, sieht ein großes Licht, und über denen, die da wohnen im finstern Lande, scheint es hell. Jesus Christus hat sich selbst für uns gegeben, damit er uns erlöste von aller Ungerechtigkeit und reinigte sich selbst ein Volk zum Eigentum, das eifrig wäre zu guten Werken.
Jesaja 9,1 Titus 2,14

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine www.ebu.de.
Weitere Informationen finden sie hier. Herrnhuter Losungen