Johanneskirche

Ansprechpartner:
Pfarrer Sebastian Kircheis
Tiefurter Allee 2b
99425 Weimar

T (03643) 9 00 88 37 



www.ek-weimar.de

 


Die Johanneskirche ist einer der wenigen Kirchenbauten der dreißiger Jahre des 20. Jahrhunderts. Sparzwänge ermöglichten nur einen schlichten Hallenbau, der in den Jahren 1938 bis 1941 im Stil dieser Zeit entstand ('Osthalle'). Pfingsten 1941 wurde er als Herzog-Bernhard-Kirche eingeweiht und 1947 in Johanneskirche umbenannt.

1953 trennte man die Empore durch eine Antikglasfensterwand vom Kirchenschiff ab und schuf damit eine gut beheizbare Winterkirche. 1977 entstanden durch den Einbau von weiteren Glaswänden zwei kleinere Gemeinderäume. Mit Küche, Toiletten und Jugendraum  ausgestattet, ist die Johanneskirche für moderne Gemeindearbeit bestens geeignet. Der bühnenartige Altarraum erhielt 1981 fünf farbige Holzreliefs von Friedrich Popp aus Ebersdorf.

Schon viele Jahre werden die Räume der Johanneskirche für die Kindertage und einzelne Veranstaltungen der Konfirmanden genutzt. In den letzten Jahren hat sich das Profil der Kirche weiter in diese Richtung entwickelt.


 

 

Fotogalerie

Capoeiragruppe Kindermusical in der Johanneskirche Stadtstreicher in der Johanneskirche Johanneskirchen Innenraum Konficup 2011 Sommerkonzert 2011 Schola Cantorum und Stadtstreicher.JPG

 

Gemeindesuche


 

Weimar | zur Übersicht

 

Reformationsjubiläum

zum Artikel: Herder-Förderpreis: Glaube und Erfahrung. Christlicher Glaube ist erfahrbar

 

Aktuelles

 

Jun 5 Dialog der Konfessionen - Bischof Julius Pflug und die Reformation
Zeitz, Mo. 05.06.17
bis 01.11.17
Sep 24 INTERKULTURELLE WOCHE WEIMAR
Weimar, So. 24.09.17
10:00 Uhr
bis 29.09.17
Sep 25 Katharina von Bora (D 2009)
Weimar, Mo. 25.09.17
18:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Sep 27 Russische Folklore und orthodoxe sakrale Musik Der Moskauer Männerchor des „Heiligen Wladimir“ gastiert in Vieselbach
Vieselbach, Mi. 27.09.17
18:00 Uhr
Sep 27 18. Sommerliche Abendmusik
Klosterkirche Bad Klosterlausnitz, Mi. 27.09.17
18:30 Uhr

 

Losung & Lehrtext

25.09.2017
Sein Zorn währet einen Augenblick und lebenslang seine Gnade. Den Abend lang währet das Weinen, aber des Morgens ist Freude. Aus Gnade seid ihr gerettet durch Glauben, und das nicht aus euch: Gottes Gabe ist es.
Psalm 30,6 Epheser 2,8

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine www.ebu.de.
Weitere Informationen finden sie hier. Herrnhuter Losungen