Lamm

Bereits seit dem 4. Jahrhundert gilt das Lamm als Zeichen für Christus und zählt damit zu den ältesten Symbolen. Es ist ein Zeichen der Sündenvergebung.

Im Alten Testament wird von dem Brauch berichtet, ein Lamm zur Vergebung der Sünden zu opfern. Die Christen erkennen schließlich in Jesus Christus das Lamm Gottes: Christus opfert sich am Kreuz ein für allemal für die Menschen.

Keine weiteren Tier- oder gar Menschenopfer müssen und sollen Gott mehr gnädig stimmen.
Johannes der Täufer sagt im Johannes-Evangelium: "Seht, das ist das Lamm Gottes, das die Sünde der Welt trägt." (Johannes 1, Vers 29)



 


 

Gemeindesuche


 

zum Artikel: Herder-Förderpreis: Glaube und Erfahrung. Christlicher Glaube ist erfahrbar

 

Aktuelles

 

Okt 17 Forum am Vormittag
Weimar, Mi. 17.10.18
10:00 Uhr bis 11:30 Uhr
Okt 20 Kindersamstag
Weimar, Sa. 20.10.18
09:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Okt 21 21. Sonntag nach Trinitatis
Weimar, So. 21.10.18
10:00 Uhr bis 11:00 Uhr
Okt 21 21. Sonntag nach Trinitatis
Weimar, So. 21.10.18
10:00 Uhr bis 11:00 Uhr
Okt 21 KONZERT MIT FRANZ-LISZT-HOCHSCHULE
Kromsdorf, So. 21.10.18
17:00 Uhr bis 18:00 Uhr

 

Losung & Lehrtext

17.10.2018
Seine Herrschaft wird groß und des Friedens kein Ende sein. Jesus Christus gestern und heute und derselbe auch in Ewigkeit.
Jesaja 9,6 Hebräer 13,8

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine www.ebu.de.
Weitere Informationen finden sie hier. Herrnhuter Losungen