Wiedereröffnung der Herderkirche am Ewigkeitssonntag Abschluss des vorletzten Bauabschnitts, Wiedereinweihung 2016

(19.11.2015) — Suptur Weimar

Die Stadtkirche St. Peter und Paul (Herderkirche) in Weimar wird am Ewigkeitssonntag (22.11.) mit einem Gottesdienst vorerst wiedereröffnet (9.30 Uhr). Damit ist der vorletzte Bauabschnitt abgeschlossen. Im nächsten Jahr wird der letzte Bauabschnitt begonnen. Die Wiedereinweihung der Kirche ist im Advent 2016 geplant.

Seit 2011 wird die Herderkirche renoviert. Unter anderem wurde in den bisherigen Bauabschnitten die Klimatisierung durch den Einbau einer neuen Heizung und eines neuen Fußbodens verbessert. Zwei neue Kirchenfenster mit Spezialverglasung schützen den inzwischen restaurierten Cranach-Altar vor UV-Licht. Wertvolle Epitaphien wurden restauriert.
Im Bauabschnitt 2015 wurden Decke, Wände sowie die Fenster neu gefasst, die Elektrik und Akustik erneuert und die Fußböden auf den Emporen in Stand gesetzt. Die Kosten beliefen sich auf 965.000 Euro. Im letzten Bauabschnitt sollen weitere Teile der Innenausstattung erneuert werden, also Kanzel, Orgelprospekt und Emporen. Das Seitengestühl wird eingebaut, die Außentüren werden restauriert und neu gefasst sowie ein Windfang eingebaut. Die Kosten für diesen Bauabschnitt liegen schätzungsweise bei 625.000 Euro.
Die Baumaßnahmen der Herderkirche erfolgen unter Leitung des Architekturbüros Anja Löffler, Büro Architektur und Denkmalpflege in Gera und kosteten bisher insgesamt 3,3 Millionen Euro.

Hintergrund:
Die Stadtkirche St. Peter und Paul - im Volksmund auch Herderkirche genannt - ist seit 1999 Bestandteil des UNESCO-Weltkulturerbe "Weimarer Klassik". Luther predigte mehrmals in der Stadtkirche, sie gehört zu den zehn wichtigsten Thüringer Baudenkmälern im Zusammenhang mit der Reformationsdekade. Die Stadtkirche war die Wirkungsstätte des Theologen und Philosophen Johann Gottfried Herder. Der langjährige Generalsuperintendent ist hier begraben ebenso wie die Herzogin Anna Amalia. Bemerkenswert ist der Cranach-Altar. Die Herderkirche wird als Gotteshaus der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde sowie für Konzerte und Veranstaltungen genutzt und gilt auch als wichtiger Ort innerhalb der Lutherdekade. Jährlich werden bis zu 200.000 Besucher gezählt

Rückfragen: Superintendentur Weimar, 03643-804473, Henrich Herbst, 0171-7866437

Pressestelle Erfurt, presse.erfurt[ät]ekmd.de Pressesprecher Ralf-Uwe Beck, 0172-7962982, Solveig Grahl, 0162-2048755 http://www.ekmd.de/



 


 

Gemeindesuche


 

zum Artikel: Herder-Förderpreis: Glaube und Erfahrung. Christlicher Glaube ist erfahrbar

 

Aktuelles

 

Okt 16 Soiree - Kulturzeit in St. Ursula
Weimar, Di. 16.10.18
19:30 Uhr bis 21:00 Uhr
Okt 17 Forum am Vormittag
Weimar, Mi. 17.10.18
10:00 Uhr bis 11:30 Uhr
Okt 20 Kindersamstag
Weimar, Sa. 20.10.18
09:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Okt 21 21. Sonntag nach Trinitatis
Weimar, So. 21.10.18
10:00 Uhr bis 11:00 Uhr
Okt 21 21. Sonntag nach Trinitatis
Weimar, So. 21.10.18
10:00 Uhr bis 11:00 Uhr

 

Losung & Lehrtext

16.10.2018
Recht und Gerechtigkeit tun ist dem HERRN lieber als Opfer. Richtet nicht nach dem, was vor Augen ist, sondern richtet gerecht.
Sprüche 21,3 Johannes 7,24

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine www.ebu.de.
Weitere Informationen finden sie hier. Herrnhuter Losungen