Hayn

Hayn gehört zur Kirchengemeinde Klettbach.
Gottesdienste finden in unregelmäßigen Abständen statt.
Besichtigung nach Vereinbarung möglich.

Kontakt:
Pfarrerin z. A. Katharina Prüßing-Neumann
Strasse der Einheit 1
99102 Klettbach

T (036209) 222
F (036203) 71 847


 

Kirche St. Martin

  • erstmals 1324 erwähnt, vermutlich als Eigenkirche der Gutsherren des Rittergutes Hayn
  • Neubauten 1608 und 1768
  • Kirchenbrand 1815 und Neuaufbau der Kirche
  • 1907 malerische Neugestaltung
  • Seit Mitte der 1970er Jahre fanden in der Kirche keine Gottesdienste mehr statt. Die Kirche wurde dann über 25 Jahre als Baulager genutzt und stand kurz vor dem völligen Verfall.
  • Mit Hilfe von Fördermitteln und dem tatkräftigem Engagement des Vereins "Hayner Kirche e. V." und der Bevölkerung wurde mit dem Wiederaufbau der Kirche begonnen.
  • 1999 konnte der erste Gottesdienst wieder gefeiert werden, der Kirchturm wurde  eingeweiht und die Glocken wieder geläutet.
  • 2001 wurde die komplett sanierte Kirche von Landesbischof Kähler in Anwesenheit des Ministerpräsidenten Dr. Bernhard Vogel wieder eingeweiht
  • Die Orgel ist stark beschädigt und nicht spielbar.

 

Fotogalerie

St. Martin in Hayn

 

Gemeindesuche


 

Klettbach | zur Übersicht

 

Reformationsjubiläum

zum Artikel: Herder-Förderpreis: Glaube und Erfahrung. Christlicher Glaube ist erfahrbar

 

Aktuelles

 

Apr 22 Chorkonzert - Kulturzeit in St. Ursula
Weimar, So. 22.04.18
17:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Apr 29 CHORMUSIK IM GOTTESDIENST
Weimar, So. 29.04.18
10:00 Uhr bis 11:00 Uhr
Mai 8 Soiree - Kulturzeit in St. Ursula
Weimar, Di. 08.05.18
19:30 Uhr bis 21:00 Uhr
Mai 13 Exaudi
Weimar, So. 13.05.18
10:00 Uhr bis 11:00 Uhr
Mai 16 Forum am Vormittag
Weimar, Mi. 16.05.18
10:00 Uhr bis 12:00 Uhr

 

Losung & Lehrtext

21.04.2018
Stricke des Todes hatten mich umfangen, ich kam in Jammer und Not. Aber ich rief an den Namen des HERRN: Ach, HERR, errette mich! Die Jünger weckten Jesus auf und sprachen zu ihm: Meister, fragst du nichts danach, dass wir umkommen? Und er stand auf und bedrohte den Wind und sprach zu dem Meer: Schweig! Verstumme! Und der Wind legte sich und es ward eine große Stille.
Psalm 116,3.4 Markus 4,38-39

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine www.ebu.de.
Weitere Informationen finden sie hier. Herrnhuter Losungen