Tannroda

Tannroda ist Pfarrstellensitz des Kirchspieles Tannroda, das seit dem 1.1.2012 im Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeindeverband Tannroda verbunden ist. Dazu gehören

  • Kirchengemeinde Tannroda
  • Kirchengemeinde Haufeld
  • Kirchengemeinde Rittersdorf
  • Kirchengemeinde Thangelstedt
  • Kirchengemeinde Treppendorf mit Kottendorf


Pfarrer Hans-Christoph Schilling
Lindenberg 4
99438 Bad Berka OT Tannroda

T (036450) 30 990
F (036450) 83 046




Gemeindeblatt "Kirchblick"

 

Sankt-Michael-Kirche

Gottesdienst sonntags 10:30 Uhr
(Oktober-April im Gemeinderaum des Pfarrhauses)


1823 Erstellung der Baupläne durch den herzoglichen Baumeister Clemens Wenzeslaus Coudray
1824 Abriss der 2 Kirchen (St. Annenkirchlein u. alte, baufällige St. Michaeliskirche  beide ca. 500 Jahre alt) sowie Abriss "Rotes Schloß" zur Bausteingewinnung
4. Juli 1824 Grundsteinlegung der neuen Kirche
5. November 1824 wird "der Spruch auf der neugerichteten Kirche getan" (Pfr. Kießling)
1824/25 Bau der neuen Kirche
5. November 1824 Die Kirche wird gerichtet.
23. Juli 1825 Der Kirchturm wird gerichtet.
13. September 1825 Turmknopf wird aufgesetzt
14. September 1825 Kirchweihe durch Superintendent Vogt aus Klettbach, der 14 Tage später das hiesige Pfarramt übernahm und als einziger Geistlicher in
unserer Kirche seine letzte Ruhestätte gefunden hat.
1826 Einbau einer Orgel
1833 Stiftung des Taufsteines mit "zinnerneu" Taufbecken durch Großherzogin Maria Pawlowna
1883 Kirche erhält aus Anlass des 400-jährigen Geburtstages Dr. Martin Luthers Jesusbilder und ein Bildnis Luthers als Schenkung (verschollen)
1886 Einbau einer neuen Orgel durch den Orgelbauer Eifert aus Stadtilm
1895 Guß der neuen Glocken durch Franz Schilling in Apolda mit den Inschriften: "Ehre sei Gott in der Höhe" (große Glocke), "Sei getreu bis an den Tod - Tod o will ich dir die Krone des Lebens geben" (mittlere Glocke), "Lasset die Kindlein zu mir kommen" (kleine Glocke)
1. Januar 1896 Einweihung der neuen Glocken
1899 vollständige Erneuerung des Kircheninneren und Ausschmückung Erweiterung der Orgel und gemalte Kirchenfenster,Gesamtkosten ca. 5.000 Mark (viele Spenden)
1917 Ausbau der Glocken für Kriegszwecke
1920 Abriss des alten Glockenhaus
1920 neue Glocken, diesmal im neuerbauten Glockenstuhl aufgehängt, die alten Glocken wurden im 1. Weltkrieg eingeschmolzen
1963/64 Umbau und Renovierung des Altarraumes, neue Lampen, Entfernen der alten Kronleuchter
1984 Innenrenovierung und Erneuerung des Daches mit Schindeln
1995 Neueindeckung des Daches mit Schiefer
1998 Weißen der Wände
2004 Ausmalung des Altarraumes
2007 ... 2012 Generalrestaurierung der Eifert Orgel durch die Firma Rösel & Hercher / Saalfeld
2009 Wiederinbetriebnahme der beiden Manuale der Orgel
 

 

Fotogalerie

St. Michael Kirche Blick vom Schloßplatz zur Kirche Lindenberg - ursrünglich ein alter Gerichtsplatz Das Kruzifix aus dem 15. Jahrhundert Familiengottesdienst zum Erntedankfest St. Michael, Erntedankfest Weihnachtlich geschmückte Kirche Krippenspiel 2011 Gemeindefest in der Kirche Blick über den Ort zu Kirche und Schloss Kirchenschiff mit Orgelempore Witzmann / Eifert Orgel BArockes Orgelprospekt einer Vorgängerorgel Kanzelaltar und Leuchter vor dem Umbau 1964 Taize-Gottesdienst 2007 Taizé mit Chören aus dem Südkreis Pfarrhaus Lindenberg 4 Gemeinderaum im Pfarrhaus

 

Gemeindesuche


 

Tannroda | zur Übersicht

 

Reformationsjubiläum

zum Artikel: Herder-Förderpreis: Glaube und Erfahrung. Christlicher Glaube ist erfahrbar

 

Aktuelles

 

Apr 13 Ketzer, Spalter, Glaubenslehrer - Luther aus katholischer Sicht
Eisenach, Do. 13.04.17
10:00 Uhr
bis 30.12.18
17:00 Uhr
Nov 3 AUSSTELLUNG
Weimar, Fr. 03.11.17
bis 25.11.17
Nov 14 „Bekenntniszeichen" - Die Junge Gemeinde in der DDR im Spannungsfeld zwischen Staat und Kirche
Erfurt, Di. 14.11.17
08:00 Uhr
bis 04.12.17
21:00 Uhr
Nov 21 „Was bleibt vom Reformationsjahr 2017?“ - AEU-Unternehmergespräch
Erfurt, Di. 21.11.17
19:00 Uhr bis 21:30 Uhr
Nov 24 ORCHESTERKONZERT
Weimar, Fr. 24.11.17
19:30 Uhr bis 21:00 Uhr

 

Losung & Lehrtext

20.11.2017
Ihr sollt nichts dazutun zu dem, was ich euch gebiete, und sollt auch nichts davontun, auf dass ihr bewahrt die Gebote des HERRN, eures Gottes. Jesus sprach zu ihnen: Meine Mutter und meine Brüder sind diese, die Gottes Wort hören und tun.
5.Mose 4,2 Lukas 8,21

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine www.ebu.de.
Weitere Informationen finden sie hier. Herrnhuter Losungen