St. Burkhard

Die Kirchengemeinde Hohenfelden gehört zum Kirchspiel Kranichfeld.



Adressdaten


Daten & Fakten


  • Besonderheiten: offene Kirche im Zusammenarbeit mit dem Museum Hohenfelden
    Café gibt es nebenan im Museum

Profil


Veranstaltungen - Wir führen besondere Veranstaltungen durch (z.B. Konzerte oder Ausstellungen). Toilette - Im Umkreis von 100m finden Sie eine öffentliche Toilette. Bibel zur Lektüre - Bei uns liegt eine Bibel zur Lektüre aus. Trinkwasser - Bei uns gibt es Trinkwasser in der Nähe. Führungen - Wir bieten auf Nachfrage Führungen an. Kirchenführer - Wir bieten einen gedruckten Kirchenführer.

Beschreibung


Die Hohenfeldener Chorturmkirche St. Burkhard geht vermutlich auf einen romanischen Vorgängerbau zurück, der im 15. Jahrhundert umgebaut wurde. Im Jahr 1689 wurden Emporen eingebaut; 1718 wurden die Fenster verändert sowie ein Mansarddach und ein barocker Turmhelm errichtet.

Nach einem Dorfbrand 1810 wurde die Kirche in ihrer heutigen Form mit Holztonnengewölbe und 2 Emporen wieder aufgebaut. Kanzelaltar und Taufstein aus Holz sind reichlich verziert.

Bei einer Renovierung im Jahre 1964 erfolgten Übermalungen; nach einer Teilrestaurierung 1998 ist sie wieder zu einem Kleinod geworden und prägt neben dem Thüringer Freilichtmuseum den Ortscharakter.

Mehr Fotos


St. Burkhard St. Burkhard St. Burkhard St. Burkhard