24.03.2020
Information in Zeiten der Infektionsgefahr im Kirchenkreis Weimar

An dieser Stelle finden Sie aktuelle Angebote und Informationen des Kirchenkreises Weimar

 

Aktuelle Veranstaltungsformate des Kirchenkreises Weimar finden Sie hier:


  1. ein Gebet zum Läuten der Glocken
    (https://www.kirchenkreis-weimar.de/service/nachrichten/wir-verbinden-uns-im-gemeinsamen-gebet.html)

  2. einen Andacht auf Radio Lotte, sonn- und feiertags 10:00 Uhr.
    
(zur Zeit nur live, auch im Internet zu hören unter https://www.radiolotte.de)

  3. ein aktueller musikalischer Gruß aus der Herderkirche für jeden Sonntag

    (https://www.musik-herderkirche.de)
  4. eine Andacht sonn- und feiertags 10:00 Uhr auf Salve TV

  5. Familienkirche - ein Gottesdienst für die ganze Familie
    (
    https://onlinekirche.ekmd.de/feiern/andachten/familienkirche-ein-digitaler-gottesdienst-fuer-die-ganze-familie.html



 


24.3.2020: Um die Infektionsgefahr weiter einzudämmen, sind heute seit 12 Uhr die Herderkirche und die Jakobskirche in Weimar geschlossen. Auf diese Weise sollen auch entprechend den Regelungen der Bundesregierung Versammlungen von über zwei Personen im öffentlichen Bereich vermieden werden. Wir laden weiterhin ein zum Gebet und weisen auf das "Gebet zum Läuten der Glocken" auf dieser Seite hin. Außerdem freuen wir uns, wenn Sie unseren musikalisch geistlichen Gruß aus der Herderkirche anhören. Weitere Angebote finden Sie unter www.ekmd.de


 

18.3.2020: Die Kirchengemeinden des Kirchenkreises Weimar begrüßen alle Maßnahmen, die dazu dienen, die Infektionsgefahr mit dem Corvid-19 einzudämmen. Deswegen gilt das Versammlungsverbot seit vergangenem Freitag auch für alle kirchlichen Veranstaltungen.

 


Bis auf Weiteres gibt es also in den Kirchengemeinden keine öffentlichen Veranstaltungen wie z.B. Konzerte, Christenlehre, Kinderstunde, Konfirmandenunterricht, Seniorenkreise, Chorproben, Bibelwochen, Andachten, Gottesdienste.


 

Es werden zu den geplanten Gottesdiensten die Glocken geläutet und die Kirchen zum Gebet geöffnet. Pfarrerinnen und Pfarrer stehen für Menschen, die ein Gespräch suchen, zur Verfügung. Die geöffneten Kirchen, mit der Möglichkeit eine Kerze anzuzünden und eine stille Andacht zu halten, können ein wichtiges Angebot in dieser Situation sein. Inzwischen arbeiten die Mitarbeitenden der Kirchengemeinden an neuen Formaten, damit die Menschen in den Gemeinden eine Botschaft erhalten, die Trost und Orientierung gibt.


 

Auf der Internetseite des Kirchenkreises Weimar www.kirchenkreis-weimar.de veröffentlichen wir ab morgen ein Gebetstext und rufen alle Menschen auf, sich zum Beispiel um 12 Uhr und um 18 Uhr wenn die Glocken läuten, im gemeinsamen Gebet zu verbinden.


 

Die Pfarrerinnen und Pfarrer sowie alle Mitarbeitenden der Kirche stehen weiterhin zur Seelsorge zur Verfügung. Eine Kontaktaufnahme per E-Mail oder Telefon wird empfohlen. Die Kontakte zu den jeweiligen Ortspfarrern finden Sie im Internet oder in den lokalen Veröffentlichungen der Kirchengemeinden, den Gemeindebriefen. "Ich habe die Hoffnung, dass ein Ansteigen der Infektion durch die eingeleiteten Maßnahmen verlangsamt werden kann. Außerdem hoffe ich, dass durch diese Krise auch eine andere Seite Kraft gewinnt. Ich hoffe, dass der Aufruf zur Solidarität, Achtsamkeit, Nachbarschaftshilfe und zum menschlichen Miteinander noch mehr Gehör unter uns findet und uns zum Handeln ermutigt. Ich bitte Sie, werben Sie um Verständnis für die außergewöhnlichen Entscheidungen. Bitte tragen auch Sie dazu bei, dass alle Menschen in Besonnenheit handeln und einander beistehen.

Deswegen bitte ich Sie, bleiben Sie in Verbindung, indem Sie telefonieren oder E-Mails senden oder schreiben Sie uns: henrich.herbst@kirchenkreis-weimar.de, Herderplatz 8, 99423 Weimar“, sagt Superintendent Herbst.


 

Rückfragen und Kontakt: Superintendent Henrich Herbst Tel. 03643-805840


Mehr Fotos

HeinrichHerbst-1200x840